zurück

Gesundheit - welchen Einfluss haben Vitamine, Mineralstoffe und Eiweiß?

Gesundheit - welchen Einfluss haben Vitamine, Mineralstoffe und Eiweiß?

In dem heutigen Beitrag möchte ich Dir einen persönlichen Einblick in die Gedankenwelt des Algenhelden geben. Nach mittlerweile 5 Monaten aktivem StartUp-Dasein und zuvor über 1 Jahr intensiver Vorbereitungszeit gab es für mich mehrere Höhen und Tiefen. Was mich rückblickend am meisten Kraft gekostet hat, war die reine Fokussierung auf die geschäftlichen Prozesse und komplette Vernachlässigung der körperlichen Leistungsfähigkeit. Wichtig ist es immer für körperliche und geistige Ausgeglichenheit zu sorgen. Nur so kann man fokussiert auf seine Ziele hinarbeiten. 

Sport Schwimmen Fokussierung auf Ziell

Dies war von November 2017 bis Ende Januar 2018 der Fall. In dieser Zeit habe ich so gut wie keinen Sport getrieben, um alle Aufgaben für den Marktstart der Algenschokolade – auf der ISM (internationale Süßwarenmesse, Köln) – bestmöglich zu absolvieren. Für einen Sportler, der sonst mindestens 5 Mal pro Woche seinem Hobby nachgegangen ist, ist dies eine extreme Umstellung. Die Leser unter euch, die eher zur Sorte „Couchpotatoe“ gehören, können es sich in etwa so vorstellen: Du hast Heißhunger auf etwas Süßes aber dieses Verlangen wird wochenlang nicht befriedigt. Was entsteht dadurch? Richtig – eine tiefe Unzufriedenheit gepaart mit Stimmungsschwankungen.

Zunächst war mir dieser Umstand nicht wirklich bewusst und ich dachte über leichte Depressionen nach. Dies ist jedoch nicht ansatzweise der Fall gewesen. Nach nur einem Training habe ich mich wieder wie zuvor gefühlt. Ich habe mich beim Rad fahren entschieden diesen Beitrag zu verfassen. Eine ähnliche Portion Glückshormone wie beim Sport, kannst du auch durch die innovative Algenschokolade tanken. Diese beinhaltet jede Menge Serotonin – versprochen.

 

Buddhismus für alle

Im Buddhismus wird nicht umsonst die Einheit von Körper und Seele gelehrt. In stressigen Situationen hilft es mir sehr eine 5-Minunte-Powermeditation durchzuführen. Dabei führe ich innerlich ein „Gedankenwegwischen“ durch. Dadurch kann der Körper kurz Kraft tanken und ist nicht länger mit Stress geplagt. Der Puls normalisiert sich und ich kann danach viel fokussierter Termine und Gespräche wahrnehmen.

Im Zeitalter von Burnout und ständig steigenden Krebsraten sollte jeder Mensch in sich gehen und sich folgende Frage stellen: „Gebe ich meinem Körper was er verdient?“ Was ist ein `Lebens-Mittel´?

Ist dies ein Mittel um zu Leben oder ein Lebenselixier, um meinen Körper dauerhaft am Leben zu erhalten?

Was verdient ein Körper denn? Unser Körper funktioniert ähnlich wie ein Sportwagen. Dieser läuft nur mit bestem Kraftstoff und guter Pflege zu Höchstleistungen auf. Deshalb ist es auch so wichtig, dass der Motor immer gut geölt ist und sich keine Metallsplitter im Getriebe befinden. Ähnlich funktioniert der menschliche Organismus. Schwermetalle und Ver-Strahlung führen zu Leistungseinbußen. Genau hier setzen die Mikroalgen Spirulina und Chlorella an, da Sie erwiesenermaßen Schadstoffe binden und aus dem Körper ausleitet.


Ist es genug auf eine eiweißreiche Ernährung zu achten? Und sind Kohlenydrate `böse´?

Du solltest Dich nicht nur im Spiegel anschauen, sondern auch mal in den Motorraum schauen. Was sagt dein Herz-Kreislauf-System? Sind die Blutwerte (auch die Langzeit-Indikatoren) in Ordnung? Es reicht eben nicht nur den schicken Lack des Rennwagens zu betrachten. Es muss auch im Motorraum alles glänzen, wenn körperliche und geistige Leistungsfähigkeit abverlangt werden sollen.

Blondine Fitness Spiegel

Die Ernährung als Fundament der Gesundheit

„Du bisst, was du isst.“ sollte jeder schon einmal gehört haben. Für mich ist dieses Sprichwort mehr als eine Floskel. Im Sport und auf Arbeit können Höchstleistungen nur dann vom DEINEM Körper abgerufen werden, wenn die Ernährung genau die Stoffe bereitstellt, welche deinen Körper zu neuen Höchstleistungen auflaufen lassen.

Und welche sind das genau? Das kann ich Dir sagen: Vitamine, Mineralien, sekundäre Pflanzenstoffe, Antioxidantien und natürlich auch die Makronährstoffe wie Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett.

Marktforschung mit der Universität Leipzig

Gemeinsam mit dem Gründernetzwerk der Universität Leipzig haben wir online und offline über 400 Menschen zu ihren Ernährungsgewohnheiten und ggf. vorhandenen Mineralstoffdefiziten gefragt. Erstaunlich war hierbei, dass fast nur Frauen über Mangelerscheinungen in ihrem Körper Bescheid wussten. Die Männer hingegen – auch oft Sportler – haben überhaupt keine Ahnung wie es in Ihrem Körper aussieht. Generation Bratwurst denkt sich „ich fühle mich gut, also wird schon alles passen.“

Universität Leipzig

Doch wie viel leistungsfähiger und ausgeglichener könnte man(n) sich fühlen, würde auf den Lebensmitteln nicht nur die `Big7´ geprüft, sondern auch auf Mineralstoffe und Vitamine geachtet. Und bitte nicht die Multi-Vitamin-Tabletten für 1 Euro als Ausgleich für Obst und Gemüse betrachten.

BIG 7

Was die `Big7´ genau sind, verrate ich Dir gern: die Hauptbestandteile unserer Lebens-Mittel. Dies ist gesetzlich festgelegt und muss direkt auf dem Produkt auffindbar sein:

  • Brennwert
  • Fett

davon gesättigte Fettsäuren

  • Kohlenhydrate

davon Zucker

  • Ballaststoffe
  • Eiweiß
  • Salz

Die meisten Menschen werfen im stets hektischeren Alltag – wenn überhaupt – einen Blick auf diese 7 Kerninhaltsstoffe. Für mich persönlich ist dies eine völlig falsche Konditionierung. Sicherlich mag es interessant sein wie hoch der Eiweißgehalt von Lebensmitteln ist. Doch weißt du was eine Aminosäurebilanz ist? Kennst du ungesättigte Fettsäuren? Ja? – welche denn genau? Oder was genau sind die Funktionen von Vitaminen und Mineralstoffen in deinem Körper? Was ist der Unterschied zwischen synthetisch (chemisch) hergestellten und organischen Vitaminen und Mineralstoffen?

Food gesund Ernährung

Auf den diesjährigen Fachmessen konnte ich genau dies als Aussteller beobachten. Ein großer Teil der Interessenten schaut akribisch auf die Kerninhaltsstoffe – allen voran die Sportler. Auf der FIBO in Köln war oft zu hören „nur 17g Eiweiß je 100g? Das ist ja nicht besonders viel.“ Kennst du eine Schokolade, welche diesen Wert aufweist? Ja – ist das Eiweiß dann auch natürlichen Ursprungs oder wurde mal wieder kollagenes, nullwertiges Eiweiß (Centware) verarbeitet?  Wieviel Eiweiß hat denn eine normale, handelsübliche Schoki? Und was ist der Unterschied zwischen kollagenem und bioverfügbarem Eiweiß?

Es fällt mir schwer hier nicht persönlich zu werden, da einfach zu viel Herzblut und Kraft in mein Produkt geflossen ist. Es kann viel mehr, als eine handelsübliche `Schokolade´.

Ausgelaugte Ackerböden

Was kann nach jahrhundertelanger, intensiver, jährlicher Landwirtschaft noch an Mineralstoffen in den Böden stecken? Nicht viel, oder? In Europa findet sich auf den meisten konventionellen Ackerflächen folgende Situation wieder: es werden nur circa 15 Mineralstoffe gedüngt. Der Rest gilt als unwichtig. Und genau diese Stoffe reichern sich im Getreide und später in unseren Körpern an. Beispielsweise sei hier Phosphat genannt. Der Körper kommt immer mehr aus dem Gleichgewicht, da er eben nicht mehr über die komplette Bandbreite an Mineralstoffen verfügen kann. So als würdest du deinem Rennwagen Sprit mit E10 reinkippen und wunderst dich dann, dass du es nie unter die Top10 schaffst.

Feld Ackerboden ausgelaugt

Freie Entscheidung

Jeder Mensch ist frei in seiner Wahl der Lebensmittel. Doch wie viel `echte Auswahl´ gibt es im Supermarkt nebenan? Eben genauso viel, wie auf durchschnittlich 600 Quadratmetern Verkaufsfläche Platz finden. Sind es nicht doch immer dieselben Produkte? Ob die Milch nun von „Milchwerk xy“ oder einer Handelsmarke stammt, macht am Ende auch keinen großen Unterschied.

Mineralstoffreiche Algenschokolade

Die patentierte Algenschokolade habe ich über mehrere Monate daheim entwickelt – unter Hinzunahme von Fachliteratur und Optimierung des Zusammenspiels der einzelnen Zutaten.  Die Alge Spirulina liefert nicht „nur“ 64 Prozent Eiweiß (komplettes Aminosäureprofil), sondern außerdem über 2000 Enzyme und alle Mineralstoffe. Hierfür ist auf dem Etikett jedoch kein Platz.

Weitere Vorteile auf einen Blick:

  • Eisenlieferant
  • Vitamin C
  • Selen
  • Magnesium
  • Zink
  • Vitamin B12
  • ~17 % Eiweiß
  • entgiftet
  • Glückshormonspender

Algenschokolade Inhaltsstoffe Algen Acerola Amaranth

Was ist Gesundheit?

Das Wort Gesundheit stammt vom germanischen (ga)sunda ab, das so viel bedeutet wie stark und kräftig. 

Die WHO definiert den Begriff wie folgt: "Gesundheit ist ein Zustand des vollständigen, körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheit und Gebrechen."

Fühlst du dich gesund und frei von Gebrechen? Oder gibt es da doch immer mal wieder Tage an denen du dich völlig ausgebrannt fühlst?

Ich nehme Spirulina seit nunmehr 2 Jahren täglich ein und fühle mich deutlich fitter. Früh morgens 200ml frischen Orangensaft gemischt mit 5g Alge fördert die Sauerstoffaufnahme ins Blut (hilft auch beim Sport), steigert dadurch die Konzentration und hält lange satt. Ich musste oft die vorbereitete Müslischale bis zum Mittag stehen lassen, da die Alge so stark sättigt. Dies liegt in der Fülle an Nährstoffen, Vitaminen und Eiweiß begründet.

Der Körper sendet immer dann das Hungersignal aus, wenn Nährstoffe fehlen. Auch im Freundeskreis konnten wir diese Beobachtung immer wieder feststellen. Allergiker sind bei täglicher Einnahme nahezu beschwerdefrei (Spirulina = Histaminblocker). Statt müde und träge, fühlt sich Stephan nun wieder lebensfroh und ist voller Tatendrang.

Sarah konnte den Nasenspray bei Seite legen läuft nun neue Bestzeiten auf ihrer festen Laufstrecke.

Spirulina ist für mich schon ein kleines Wundermittel der Natur. Sie kann ihren Beitrag zu einem fitteren Leben leisten, jedoch auch nicht von jeder Krankheit heilen. Hier ist insgesamt auf eine ausgewogene Ernährung zu achten.

 

Du möchtest Spirulina probieren?

Dann solltest du unbedingt auf die Qualität achten! Es gibt beispielsweise keine BIO-Spirulina aus Hawaii, da die Reaktorkatastrophe von Fukushima die Farmen verstrahlt hat. Statt Schadstoffausleitung würdest du so deinen Körper direkt kontaminieren. Unsere Algen sind Naturland-zertifiziert (höchste BIO-Qualitätsstufe). Für die Auswahl unseres Lieferanten haben wir uns sehr viel Zeit genommen. Aus über 15 BIO-Lieferanten haben wir 3 in die engere Wahl genommen und hier ein unabhängiges Labor mit der akribischen Untersuchung beauftragt. Hier geht´s zu unserem Shop.

Algensalat Algen gesund essen

P.S.: Für alle Geduldigen gibt´s Algen zum Kennenlernpreis. Unterstütze uns gern bei unserem Crowd-Funding. 

Menu