zurück

Die Vorstellung der Unternehmensvision von Algenheld

Die Vorstellung der Unternehmensvision von Algenheld

Wie der Unternehmensname es ja bereits vermuten lässt, liegt der Fokus der gesamten Marke Algenheld auf dem Thema Alge. Wir, also das Team hinter Algenheld, sind von den zahlreichen positiven Effekten überzeugt, über die Algen, allen voran Spirulina, auf Mensch und Natur verfügen und nehmen sie auch seit einem Jahr oder noch mehr selbst zu uns.

Welches Ziel verfolgen wir als Algenheld?

Bei Mikroalgen handelt es sich um eine komplexe Angelegenheit und eine Wissenschaft für sich. Schließlich gibt es über 30.000 verschiedene Algenarten. Daher ist es für Außenstehende schwierig, ein Verständnis für diese Thematik zu entwickeln. Aus diesem Grund möchten wir die Expertise, die wir uns über die letzten 3 Jahre über die Spirulina angeeignet haben, an euch weitergeben. In Zusammenarbeit mit der TU Dresden und Universität Leipzig erforschen wir speziell die Mikroalge „Spirulina Platensis“. Im Fokus stehen hierbei Produktinnovationen, sowie die Wirkungsweise dieser Alge auf den menschlichen Körper.

Wir möchten so dazu beitragen, in der breiten Masse der Gesellschaft ein Verständnis von der Alge zu entwickeln. Schließlich sind Algen nicht „nur“ ein grünes Wassergewächs. Nein, wir von Algenheld sind davon überzeugt, dass noch viel mehr Menschen mit Algen und deren Erzeugnissen in Kontakt gebracht werden sollten.

Spirulina ist ein wahrer Alleskönner

Algen besitzen das Potential, das Leben vieler Menschen auf verschiedenen Ebenen ihres Lebens positiv zu beeinflussen. Egal ob es sich dabei um Menschen mit Eisenmangel, einer veganen Ernährung oder einer Sportaffinität handelt – Spirulina erweist sich dabei als eine kraftvolle Unterstützung für den Alltag. Unsere Vision, die uns und damit das gesamte Unternehmen Algenheld in Zukunft tragen soll und an der wir uns orientieren, kann deshalb wie folgt verstanden werden:

 

Wir möchten die Alge Spirulina aus ihrem Nischendasein befreien und sie so in den Köpfen aller Menschen als Powerfood verankern.

 

 

Algen nicht nur als Lebensmittel

Aber nicht nur im Bereich von Lebensmitteln möchten wir uns zukünftig betätigen. Da Algen sich abseits der Einnahme zur Nahrungsergänzung auch hervorragend anderweitig einsetzen lassen, verfolgen wir hier die Absicht, ebenfalls unkonventionelle Wege einzuschlagen, um Algen bekannter zu machen und deren gesellschaftliche Akzeptanz zu erhöhen. Ein erster Schritt in diese Richtung ist dabei die von uns eingegangene Kooperation mit dem sächsischen Unternehmen Euspiron, welches eine eigene Algenfarm in Thallwitz betreibt. Euspiron benutzt dabei bioaktive Spirulina um daraus ein Gel herzustellen, welches kühlende oder wärmende Funktion besitzt und so für verschiedene Zwecke, bspw. nach einem umfangreichen Sonnenbad zur Abkühlung der Haut, verwendet werden kann. Genauere Informationen darüber erhaltet ihr in unserem Shop.

Auch im Einsatzbereich außerhalb von Lebensmitteln werden wir den Einsatz von Algen also zukünftig noch weiter intensivieren. So sollen Algen für jeden Geschmack und für jede Lebenslage bei uns weiter an Bedeutung zunehmen.


Wie wollen wir dabei mit unserer unternehmerischen Verantwortung, z.B. gegenüber der Umwelt, umgehen?

Wichtig für die Erreichung der oben genannten unternehmerischen Vision ist für uns dabei auch die Frage danach, wie wir diesen Weg abseits von Produktinnovationen gestalten wollen. Durch eine Vielzahl an Herausforderungen, die mit der Herstellung verschiedener Produkte einhergehen, müssen wir die Konsequenzen aus der Bewältigung dieser Herausforderungen für die Gesellschaft in unserer unternehmerischen Tätigkeit berücksichtigen. Dafür haben wir uns zwei Schritte überlegt:

Inklusion von Menschen mit Behinderung

Zunächst möchten wir durch unser unternehmerisches Handeln Menschen mit Behinderung die Möglichkeit geben, einer Tätigkeit nachzugehen. Sie sollen so die Möglichkeit bekommen, am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben um sich als vollwertige Mitglieder der Gesellschaft zu verstehen. Uns ist es dabei wichtig, dass alle Teile der Gesellschaft eine positive Erfahrung durch und mit Algenheld sammeln. Aus diesem Grund kooperieren wir seit April 2019 mit einer Bio-zertifizierten Behindertenwerkstatt zur Verpackung unserer Algenpresslinge und unseres Algenpulvers. Zu dieser Kooperation kam es durch die Messe BioFach im Februar 2019 in Nürnberg. Seitdem stehen wir in engem Kontakt mit den Verantwortlichen und haben unsere Produktionsprozesse so umgestellt, dass sich die Verpackung unserer Algenpresslinge und unseres Algenpulvers reibungslos bewerkstelligen lässt.

Kampf dem Plastikmüll

Apropos Verpackung: Es ist offenkundig, dass unser Planet mit einem immer größer werdenden Problem der Umweltverschmutzung zu kämpfen hat. Abgase verpesten die Luft, der Anbau gewisser Rohstoffe verschlingt ganze Landstriche und unsere Ozeane verkommen zu riesigen Müllhalden. Vor allem Letzteren haben wir jetzt den Kampf angesagt. Wir hatten das große Glück, ebenfalls auf der BioFach 2019 in Nürnberg, dass Unternehmen Joma Kunststofftechnik GmbH kennen zu lernen. Bei Joma handelt es sich um ein hoch innovatives Unternehmen, welches vollständig biologisch abbaubares Bio-Plastik aus Pflanzen aus kontrollierter, gentechnikfreier und umweltbewusster europäischer Herkunft herstellt. Das Material lässt sich so wiederverwerten oder sogar kompostieren. Diese Idee hat uns vom Fleck weg überzeugt und uns war direkt klar, dass das der nächste Schritt für uns ist. Aus diesem Grund benutzen wir ebenfalls seit April 2019 für die Verpackung unserer Spirulinatabletten Verpackungsdosen von Joma und somit vollständig abbaubare Behälter. Der Schutz unserer Umwelt ist für uns von Algenheld eine Herzensangelegenheit, welche wir unabhängig von unserer eigentlichen unternehmerischen Vision verfolgen. Von daher freut es uns umso mehr, dass es Unternehmen gibt, die ebenfalls die Absicht haben, die Umwelt um uns herum zu schützen und uns so bei unserem Vorhaben unterstützen.

Wie wollen wir diesen Weg erreichen?

Dafür haben wir uns unterschiedliche Vorgehensweisen überlegt. Die Grundlage zur Erreichung dieses Ziels bilden dabei eine Vielzahl verschiedener, qualitativ hochwertiger und innovativer Produkte auf Algenbasis. Allen voran steht hier natürlich unsere Algenschokolade. Sie ist es, die Algenheld einzigartig macht und sie ist es auch, die weiterhin unsere Gallionsfigur sein wird. Daneben arbeiten wir aber derzeitig an einer Vielzahl verschiedener anderer Produkte, die alle mit Alge in Verbindung stehen. Aufgrund der bereits erwähnten großen Artenvielfalt unter den Algen, lassen wir unserer Kreativität bei der Entwicklung an dieser Stelle freien Lauf. Hier könnt ihr euch in Zukunft nicht nur auf weitere Algenschokoladensorten freuen, sondern auch auf gänzlich neue Produkte, mit denen wir uns an völlig neue Ufer begeben. So basteln wir zur Zeit mit Hochdruck an einem Algengetränk, von dem wir an dieser Stelle jedoch noch nicht allzu viel verraten können, außer, dass bei uns hinter den Kulissen schon ordentlich daran gefeilt wird. Hier lohnt es sich also, Algenheld weiterhin im Auge zu behalten und unsere Produktpalette stets weiterhin zu verfolgen.

Wie ihr also seht, arbeiten wir im Hintergrund fleißig daran, den Zugang zu Algen für Alle mit Interesse an Algenprodukten einfacher und leichter zu gestalten. Gleichzeitig behalten wir aber auch die Auswirkungen unseres Handelns für de Gesellschaft im Auge. Viel ist dabei bereits geschehen. Noch viel mehr wird sich aber in Zukunft noch weiter entwickeln. Bleibt also gespannt, wohin die Reise mit Algenheld noch gehen wird.

Menu